Konjunkturerholung
Bund gibt weniger Anleihen aus

Der Bund muss weniger Kapital am Markt aufnehmen, weil die Konjunktur anzieht und die Steuereinnahmen sprudeln. Daher streicht der Bund im vierten Quartal Emissionen um 29 Milliarden Euro zusammen. Mit dieser Korrektur stärkt Bundeskanzlerin Merkel laut Experten ihre Verhandlungsposition in Brüssel.
  • 0

FRANKFURT. Dank sprudelnder Steuereinnahmen durch die Konjunkturerholung muss der Bund deutlich weniger Kapital am Markt aufnehmen als für 2010 geplant. Das Emissionsvolumen von nominal verzinsten Geld- und Kapitalmarktpapieren werde im vierten Quartal um knapp ein Drittel auf 60 Mrd. Euro gesenkt, teilte die für das Schuldenmanagement zuständige Finanzagentur mit.

In der Jahresplanung waren noch 89 Mrd. Euro und damit 29 Mrd. Euro mehr angekündigt worden. Gründe dafür seien die "günstige Entwicklung des Bundeshaushaltes" und die "aktuelle Finanzmarktsituation".

Drastisch gestrichen wurden Geldmarktpapiere mit einer Laufzeit von bis zu zwölf Monaten. Das Volumen wird fast halbiert auf 23 Mrd. Euro.

Bei den Anleihen mit längeren Laufzeiten wird das Volumen um ein knappes Fünftel auf 37 Mrd. Euro verringert. Am Kapitalmarkt fällt die Aufstockung einer 30jährigen Bundesanleihe über drei Mrd. Euro aus.

Bei fünfjährigen Bundesobligationen werden drei Mrd. Euro weniger ausgegeben, bei zweijährigen Bundesschatzanweisungen zwei Mrd. Euro und bei der zehnjährigen Bundesanleihe eine Mrd. Euro weniger. Zusätzlich sollen zwei bis drei Mrd. Euro an inflationsgeschützten Papieren ausgegeben werden.

"Das ist die mit Abstand größte Korrektur, die wir je gesehen haben", sagt Kornelius Purps, Anleiheexperte der Hypo-Vereinsbank. Bundeskanzlerin Merkel schaffe sich eine gute Verhandlungsposition in Brüssel.

Kommentare zu " Konjunkturerholung: Bund gibt weniger Anleihen aus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%