Kreditwürdigkeit
Die großen Ratingagenturen stufen sich herab

Die Ratingagenturen brechen einen lange bestehenden Pakt und sprechen sich nun gegenseitig die Kreditwürdigkeit ab. Sorgen macht ihnen vor allem die Finanzmarktreform in den USA .
  • 2

FRANKFURT. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Nach diesem Motto agierten lange auch die großen Ratingagenturen Standard & Poor's (S&P), Moody's und Fitch. Sie bewerten teils gegenseitig ihre Bonität und ließen dabei bisher Milde walten. Das ändert sich jetzt. Sorgen macht ihnen vor allem, dass die Finanzmarktreform in den USA das Geschäftsrisiko ihrer Konkurrenten – und damit auch ihr eigenes – erhöht. Die Finanzmarktreform erleichtert Klagen von Investoren gegen Fehlurteile bei Ratings.

Heute setzte Moody's aus genau diesem Grund die Kreditwürdigkeit des S&P-Mutterkonzerns McGraw Hill um eine Note auf das nur noch siebtbeste Rating „A3“ herunter. Es ist erst die zweite Ratingherabstufung seit 1990. Im September hatte bereits Fitch eine zumindest zaghafte Warnung in Richtung der S&P-Mutter ausgesprochen und das seit über zehn Jahren stabile „A+“-Rating mit einem negativen Ausblick versehen. Diese Bonitätsnote liegt aber immerhin noch zwei Stufen über der, die Moody's der S&P-Mutter gibt.

S&P selbst ist wegen der Klagerisiken offenbar noch pessimistischer eingestellt als die Konkurrenz. Zu spüren bekommt das Moody's. Die kurzfristige Bonität des Wettbewerbers stufte S&P schon im Juli herab. Und für die erstmalige Einschätzung der langfristigen Verbindlichkeiten gab S&P Moody's im August ein „BBB+“ – und damit nur die achtbeste Bonitätsnote.

Andrea Cünnen
Andrea Cünnen
Handelsblatt / Finanzkorrespondentin

Kommentare zu " Kreditwürdigkeit: Die großen Ratingagenturen stufen sich herab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Der Unterschied dieser FiMOSTAPO-GANG sind nicht ihre bewertungen. Es sind die edlen Tropfen, die die sich im board hinter die binde kippen.
    Man muß nämlich schlichtweg ganztägig besoffen sein, um die amerikanischen Staaten und Kommunen so zu bewerten, wie es diese bande tut.

  • verstehe ich nicht! wenn "A3" siebtbeste und "bbb+" achtbeste ist... wie heist denn dann das schlechteste rating = fünfundzwanzigbeste?... aber solange man noch zu den bESTEN gehört!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%