Kreditwürdigkeit
Nur S&P hält an Bestnote für Großbritannien fest

Moody's und Fitch haben Großbritannien die bestmögliche Kreditwürdigkeit aberkannt. Standard & Poor's hält hingegen weiter an der Top-Bonität fest. Gleichzeitig spricht die Rating-Agentur aber auch eine Warnung aus.
  • 0

LondonS&P hält im Gegensatz zu den anderen großen Rating-Agenturen an der Top-Bonität für Großbritannien fest. Am Freitag bestätigten die Bonitätswächter die Bestnote „AAA“ und begründeten dies mit dem stabilen Konsum sowie den Investitionen in Immobilien. Allerdings warnten sie auch, dass eine Abstufung erfolgt, wenn sich die Wirtschaftserholung nicht als nachhaltig erweist.

Im laufenden Jahr hatten bereits Moody's und Fitch der Insel die bestmögliche Kreditwürdigkeit aberkannt.

Während S&P an der Bewertung Großbritanniens festhielt, entzog die Rating-Agentur der Europäischen Union die Spitzenbewertung und stufte sie um einen Schritt auf „AA+“ herab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kreditwürdigkeit: Nur S&P hält an Bestnote für Großbritannien fest"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%