Krisenstaat
Zypern will 2015 zurück an den Finanzmarkt

Vor einem Jahr stand Zypern kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Ende des kommendes Jahres will das Euro-Land zurück an die internationalen Kapitalmärkte – trotz hoher Arbeitslosigkeit.
  • 0

NikosiaZypern plant Präsident Nikos Anastasiades zufolge Ende 2015 eine Rückkehr an die internationalen Kapitalmärkte. Dies sei ein sehr zügiger Schritt verglichen mit anderen Ländern, die Finanzhilfen erhalten hätten, sagte Anastasiades der Nachrichtenagentur Reuters am Mittwoch. Es sei auch nicht ausgeschlossen, dass bereits zuvor die Marktchancen ausgelotet würden.

Noch vor einem Jahr stand das Euro-Land kurz vor der Zahlungsunfähigkeit. Seit Mai 2011 hat es massive Probleme an den Kapitalmärkten, weil die Renditen für seine Staatsanleihen schnell anstiegen. Im März 2013 lagen sie bei fast 15 Prozent. Nach Reuters-Eikon-Daten fielen sie zuletzt jedoch auf gut fünf Prozent.

Zypern hatte vor einem Jahr ein internationales Hilfspaket von zehn Milliarden Euro in Anspruch genommen, um eine Staatspleite zu vermeiden. Im Zuge dieser Rettungsaktion waren neben Gläubigern und Eigentümern auch erstmals große Einlagenkunden der in Schieflage geratenen Banken mit hohen Sanierungsbeiträgen zur Kasse gebeten worden.

„Ich denke, wir sind auf dem richtigen Weg“, sagte Anastasiades. „Uns ist es gelungen, die Vorhersagen umzustoßen, die deutlich schlechter waren.“ So schrumpfte die Volkswirtschaft 2013 um 5,4 Prozent, Experten hatten mit neun Prozent gerechnet. Dennoch leidet Zypern weiterhin unter hoher Arbeitslosigkeit. Die im Zuge der Krise eingeführten Kontrollen des Kapitalverkehrs werden dem Präsidenten zufolge schrittweise wieder abgebaut. Bis Ende Mai dürften sie im Inland verschwunden sein, bis Ende des Jahres sollen sie auch im internationalen Zahlungsverkehr fallen, sagte er.

Erstmals seit Ausbruch der Schuldenkrise vor mehr als vier Jahren wagt sich auch Griechenland wieder mit einer Anleihe an den Kapitalmarkt. Internationale Banken wurden dem Finanzministerium zufolge mit der Platzierung eines Papiers mit fünfjähriger Laufzeit beauftragt. Einem Insider zufolge soll das Geschäft schon am Donnerstag über die Bühne gehen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Krisenstaat: Zypern will 2015 zurück an den Finanzmarkt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%