Kronenstabilisierung
Dänemark stoppt Ausgabe von Staatsanleihen

Dänemark zieht im Kampf gegen eine Aufwertung der Krone alle Register und stoppt nun die Ausgabe von Staatsanleihen. Mit dem Schritt wird auch der Zufluss von ausländischen Währungen gedrosselt.
  • 0

KopenhagenDänemark hat im Kampf gegen eine Aufwertung der Krone die Ausgabe von Staatsanleihen eingestellt. Der Haushaltsüberschuss vom vergangenen Jahr und die eigenen Devisenreserven deckten den Finanzbedarf für 2015 ab, erklärte die Notenbank am Freitag. Mit dem Schritt werde auch der Zufluss von ausländischen Währungen gedrosselt. Die dänische Landeswährung ist eng an den Euro gekoppelt. Nach der EZB-Entscheidung für ein massives Anleihen-Kaufprogramm kämpft Dänemark gegen eine Aufwertung der Krone zum Euro. Die Notenbank hat unter anderem wiederholt den Strafzins für Einlagen angehoben. Die Schweiz hatte vor kurzem überraschend die Kopplung des Franken zum Euro aufgegeben.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Kronenstabilisierung: Dänemark stoppt Ausgabe von Staatsanleihen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%