Kurs des Anleihe-Terminkontrakts zieht leicht an
Bund-Future hält sich auf hohem Niveau

Die europäischen Staatsanleihen und Terminkontrakte haben zum Wochenauftakt ihre Kursgewinne der vergangenen Woche ausgebaut. Impulse von konjunktureller Seite gab es nicht.

HB FRANKFURT/M. Der Terminkontrakt Bund-Future, wichtigster Indikator für die Stimmung an den Rentenmärkten in der Euro-Zone, lag am Abend 0,21 Prozentpunkte im Plus bei 123,25 Prozent, nachdem er im Tagesverlauf zeitweise schwächer tendiert hatte. In der vergangenen Woche hatte der Bund-Future 0,86 Prozentpunkte zugelegt. Den nächsten wichtigen Widerstand sieht Commerzbank Corporates and Markets aus technischer Sicht im Bereich zwischen 123,22 bis 123,24 Prozent. Dass dieser Widerstand in dieser Woche gebrochen wird, gilt aber als unwahrscheinlich.

Am Kassamarkt fielen spiegelbildlich zum Future die Renditen. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe, die als Synonym für die zehnjährigen Renditen der Euro-Zone gilt, sank deutlich auf 3,16 Prozent. In den USA gab die Rendite der zehnjährigen Staatsanleihe ebenfalls nach und verminderte sich auf 4,21 Prozent.

Trotz des Anstiegs in der jüngsten Vergangenheit liegt die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen immer noch etwas unter dem Niveau vom Juni 2004, als die US-Notenbank Fed damit begann, die Leitzinsen von damals einem auf 3,50 Prozent zu erhöhen. Die Renditen von zweijährigen US-Anleihen sind dagegen in der letzten Zeit gestiegen. Gestern gaben sie leicht auf 4,02 Prozent nach. Volkswirte beschäftigen sich mit der Frage, ob es in den USA zu einer inversen Zinskurve kommen könnte, bei der die Rendite von zehnjährigen unter der von zweijährigen so genannten Treasuries liegt (siehe auf Seite 25 „Zinskurve in den USA gibt Rätsel auf“).

Heute wird es von konjunktureller Seite kaum Impulse geben. Lediglich der Konjunkturindex des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) gilt als relevant für die Märkte. Zuletzt war der Indikator, der auf einer Umfrage unter institutionellen Investoren und Volkswirten beruht, von 19,5 auf 37 Punkte und damit sehr deutlich gestiegen. Für die morgen anstehende Umfrage rechnen Volkswirte im Schnitt mit einem nur noch recht moderaten Anstieg auf 39 Punkte. Das dürfte die Anleihen laut Händlern nicht allzu deutlich belasten.

Seite 1:

Bund-Future hält sich auf hohem Niveau

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%