Kursentwicklung bei StaatsbondsDie Rendite bei den Anleihen kehrt zurück

Wie zu Beginn der Euro-Krise gibt es eine zweigeteilte Anleihenwelt in Europa: Die Renditen bei Bonds aus den schwächeren Ländern steigen und umgekehrt. Wie sich die Staatsanleihen entwickelt haben.

  • 3

    Kommentare zu " Kursentwicklung bei Staatsbonds: Die Rendite bei den Anleihen kehrt zurück"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • "Herr Max Marx08.02.2017, 10:50 Uhr
      @ Marc Hofmann
      Selten so einen unqualifizierten Unsinn gelesen!!!
      Autonomes Fahren ist weit mehr als nur programmieren. Das Programmieren ist in diesem Bereich ein Hilfsjob. Die wahren Macher sind die Bauteileentwickler & Applikateure. Mal informieren ... bevor du Märchen postest."

      @Max Marx
      ich poste keine Märchen,
      sondern nur die Wahrheiten über die grünsozialistische Merkelregierung.
      Was wäre ich froh, wenn wir so lupenreine Demokraten wie Putin oder Trump an der macht hätten.
      Aber wir haben ja nur einen zaudernden Hosenanzug.
      Danke

    • Welches Risiko bei den Anleihen, wenn der Draghi Euro (EZB) alle Staatsanleihen und Unternehmensanleihen, die nicht mehr wirtschaftlich sind, aufkaufen, in dem die Druckerpresse angeworfen wird und das Anschreiben über die Target 2 Salden munter weitergehen kann.
      Die EU, der Euro und Deutschland sind schon längst auf der Intensivstation angelangt. Der klinische Tod ist nur noch eine Frage...wann werden die lebenserhaltenden Maßnahmen nicht mehr tragen. Also die Stützungkäufe und Bürgschaften durch Deutschland (EZB) keine Substanz mehr in sich tragen.

    • Lasset die Anleihen zu mir kommen, das Geld von Herrn Draghi für die Anleihen und die Zinsen von Frau Merkel. I love the fuck EU. Ha Ha Ha

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%