Kursgewinne
EZB-Entschluss beflügelt Europas Staatsanleihen

Die Bondmärkte in Europa und den USA verzeichneten Kursgewinne. Europäische Staatsanleihen profitierten von der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), den Leitzins unverändert zu halten und den künftigen Kurs bei der Geldpolitik offen zu lassen.

FRANKFURT. Händler zeigten sich zum künftigen Marktumfeld optimistisch, da die EZB von ihrem Zinserhöhungskurs abgerückt zu sein scheine. Die Währungshüter seien nun eindeutig auf eine neutrale Haltung umgeschwenkt, sagte John Stopford, Leiter des Anleihehandels bei Investec Asset Management in London.

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet betonte, vor weiteren Zinsentscheidungen seien mehr Informationen nötig. Konjunkturrisiken bestünden weiter. Der Kurs der zehnjährigen Bundesanleihe legte soweit zu, dass die Rendite um drei Basispunkte auf 4,30 Prozent sank. Der Bund-Future stieg auf 112,78 Prozent. US-Bonds bügelten Kursverluste aus dem frühen Handel aus.

Am Nachmittag rentierten zehnjährige Treasuries etwas niedriger bei 4,54 Prozent. Schwache US-Konjunkturdaten bestärkten die Anlegererwartung, dass die Federal Reserve den Leitzins weiter senken wird. Vergangene Woche meldeten sich mehr Amerikaner arbeitslos als in der Vorwoche. Der Auftragseingang in der US-Industrie fiel im August auf ein Sieben-Monats-Tief.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%