Marktberich
Viele Firmen zapfen den Anleihemarkt an

Am Markt für neue Anleihen setzen Firmen zum Endspurt an, um sich die noch günstigen Refinanzierungskosten zu sichern. Insgesamt haben in diesem Jahr Unternehmen abseits der Finanzbranche nach Berechnungen von Dresdner Kleinwort bereits neue Bonds über 136 Mrd. Euro begeben und damit deutlich mehr als im Vorjahr.

cü FRANKFURT. Am gestrigen Mittwoch kündigte die Deutsche Telekom eine variabel verzinste Anleihe über 500 Mill. Euro an. Der französische Spirituosenhersteller Pernod Ricard begab eine Anleihe in zwei Tranchen über insgesamt 850 Mill. Euro, für die es Händlern zufolge Kaufaufträge über mehr als zwei Mrd. Euro gab. Die Ratingagentur Standard & Poor’s hatte die Bonität von Pernod vergangene Woche auf „BB+“ – die höchste Stufe des Non-Investment-Grade – heraufgestuft. Zudem verkaufte der portugiesische Autobahnbetreiber Brisa einen Bond über 600 Mill. Euro.

Staatsanleihen notierten unter dem Strich kaum verändert. Die höheren US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und das gesunkene Verbrauchervertrauen in den USA stützten den Markt nicht nachhaltig. Der Bund-Future lag am späten Abend vier Basispunkte im Plus bei 118,24 Prozent. Die Rendite der zehnjährige Bundesanleihe lag kaum verändert bei 3,72 Prozent, ebenso die der zehnjährigen US-Anleihe bei 4,56 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%