Marktbericht
In Europa sinken die Anleihekurse

Am europäischen Rentenmarkt haben am Dienstag erneut die Verkaufsorders überwogen. Angesichts einer gewissen Entspannung beim ZEW-Konjunkturbarometer für Deutschland gaben die Anleihekurse deutlich nach, der Bund-Future sank 90 Basispunkte.

FRANKFURT. Zehnjährige Bundesanleihen rentierten mit 3,21 Prozent sieben Basispunkte höher.

„Infolge all der schwachen Konjunkturdaten und der schnellen Zinssenkungen der EZB haben die Renditen am europäischen Bondmarkt insgesamt kräftig nachgegeben“, erklärte Bondstratege Nick Stamenkovic vom Brokerhaus Ria Capital in Edinburgh. Um für neues Kaufinteresse und damit neue Renditetiefs zu sorgen, müssten Konjunkturdaten deutlich negativ überraschen. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen hatte vergangene Woche mit unter drei Prozent das niedrigste Niveau seit fast zwei Jahrzehnten erreicht.

Verkaufsdruck brachten auch Emissionen am Primärmarkt, die Liquidität abschöpften. Großbritannien platzierte inflationsgeschützte Langläufer über 1,25 Mrd. Pfund. Die Niederlande beschafften knapp 2,5 Mrd. Euro am Bondmarkt, aus Österreich kamen Papiere über 1,1 Mrd. Euro.

Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries pendelte um das Vortagesniveau von 2,74 Prozent. Händler mutmaßten, dass die schlimmsten Konjunkturängste möglicherweise allmählich eingepreist seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%