Marktbericht
Konjunktursorgen stützen Anleihemärkte

Befürchtungen zunehmender Konjunkturprobleme in den USA und einer Wachstumsdelle in Europa haben am Mittwoch die Nachfrage an den Anleihemärkten angekurbelt und die Kurse beflügelt. Anleger suchten verstärkt die Sicherheit von Staatspapieren, zumal auch die Aussichten zur Leitzinsentwicklung günstig für Bondinvestments scheinen.

FRANKFURT. Schlechte Nachrichten vom US-Eigenheimmarkt und aus dem Finanzsektor ließen die Anleger am Bondmarkt auf eine weitere Leitzinssenkung der US-Notenbank spekulieren. Die Rendite zehnjähriger US-Treasuries sank auf 4,37 Prozent.

In der Euro-Zone könnten dagegen Belastungen für die Konjunktur den Spielraum der Zentralbank EZB mindern, die Leitzinsen im Kampf gegen Inflationsgefahren erneut heraufzusetzen. Ein Index der Royal Bank of Scotland zur europäischen Industriekonjunktur sank im Oktober den vierten Monat in Folge und erreichte den schwächsten Stand seit zwei Jahren. Zehnjährige Bundesanleihen notierten etwas höher, die Rendite sank zwei Basispunkte auf 4,17 Prozent. Der Bund-Future legte 14 Basispunkte zu.

Am Primärmarkt begab das US-Finanzministerium zweijährige Papiere im Volumen von 20 Mrd. Dollar. Im Unternehmensbereich will Volkswagen Anleihen über 971 Mill. Euro begeben, die mit Autoleasing-Verträgen besichert sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%