Marktbericht
Türkei begibt neuen Bond mit Inflationsschutz

Am Markt für neue Anleihen hat die Türkei die Aufmerksamkeit der Investoren auf sich gezogen. Das Land begab zum ersten Mal seit acht Jahren eine Lira-Anleihe, deren Verzinsung an die Entwicklung der Verbraucherpreise gekoppelt ist. Mit einem Volumen von 4,1 Mrd. Lira (knapp 2,27 Mrd. Euro) fiel der Bond wesentlich größer aus als Analysten erwartet hatten.

cü FRANKFURT. Dennoch war er nach Angaben des türkischen Finanzministeriums 5,8-fach und damit sehr deutlich überzeichnet. Die fünfjährige Anleihe verzinst sich mit einem Kupon von zehn Prozent, auf den zusätzlich ein Inflationsausgleich gezahlt wird. Die Inflationsrate in der Türkei lag im Januar bei 9,9 Prozent, die Volkswirte von Standard & Poor’s rechnen damit, dass sie bis Ende des Jahres auf 7,5 Prozent sinkt. Der Ausgabekurs des neuen Bonds lag bei 101,1 Prozent. Anleihen mit Inflationsschutz gibt es in vielen Staaten, auch in Schwellenländern wie Brasilien, Mexiko und Südafrika.

Bei Staatsbonds im Euro-Raum und den USA nahmen Anleger Händlern zufolge gestern weiter Gewinne mit. Der März-Bund-Future fiel zeitweise unter 115 Prozent und lag am späten Abend dann aber um 12 Basispunkte höher bei 115,38 Prozent. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 4,05 Prozent, die der zehnjährigen US-Anleihe auf 4,68 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%