Marktteilnehmer erwarten mehr Emissionen
Islamischer Index für Anleihen geplant

Die Agentur Dow Jones & Co. will den ersten weltweiten Index für islamische Anleihen einführen. Der sogenannte Sukuk-Anleiheindex werde Marktmacher anziehen und dazu beitragen, einen liquiden Sekundärmarkt zu schaffen, so der Direkter der Dow Jones Islamic Index Group.

Bloomberg HB JAKARTA. Die Agentur Dow Jones & Co. will den ersten weltweiten Index für islamische Anleihen einführen. Der geplante weltweite so genannte Sukuk-Anleiheindex wird Unternehmensanleihen, Staatsanleihen und Quasi-Staatsanleihen aus Ländern der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) und der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) umfassen, berichtet A. Rushdi Siddiqui, weltweiter Direkter der Dow Jones Islamic Index Group.

„Wir rechnen damit, dass der geplante Index das Bewusstsein der Anleger für den islamischen Anleihemarkt schärfen und auch zu einer verstärkten Emissionstätigkeit führen wird“, so Siddiqui. Der Einführung des Indexes wird seiner Meinung nach Marktmacher anziehen und dazu beitragen, einen liquiden Sekundärmarkt zu schaffen.

Ende 2004 habe das Marktvolumen bei islamischen Anleihen auf 30 Mrd. Dollar betragen, berichtete die Zentralbank Singapurs. Die Emissionen islamischer Papiere würden dieses Jahr voraussichtlich um ein Drittel auf 8,9 Mrd. Dollar anschwellen, prognostiziert Islamic Finance Information Service, eine Tochtergesellschaft von Euromon ney Institutional Investor in London. Nach dem islamischen Recht sind Zinsen und Investitionen in Branchen wie Tabak, Alkohol, Glücksspiel und konventionelle Anleihen verboten. Damit sind konventionelle Aktien- und Anleiheindizes als Benchmarks für Anlagen nach islamischen Vorschriften nicht geeignet. Insgesamt summieren sich Vermögenswerte bei Banken, die islamischen Gesetzen entsprechen, auf 400 Mrd. Dollar, berichtete der Internationale Währungsfonds.

„Es gibt eine wachsende Nachfrage nach islamischen Produkten und Anleihen,“ bestätigt Esther Teo, Fondsmanagerin bei Hwang-DBS Investment Management. In Kuala Lumpur. „Solch ein Index ist gut für den Markt. Ohne eine Benchmark ist es für die Anleger schwierig, in diese Papiere zu investieren.“

Pakistan und die Weltbank führen die Liste der Emittenten islamischer Papiere an. Im ersten Halbjahr wurden insgesamt islamische Anleihen im Volumen von 6,2 Mrd. Dollar begeben. Pakistan kam erstmals mit einer islamischen Anleihe an den Markt und beschaffte damit im Januar 600 Mill. Dollar. Die Islamic Development Bank, die islamische Entwicklungsbank, nahm im Juni 550 Mill. Dollar über ein ähnliches Papier auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%