Merrill Lynch warnt Kunden vor weiteren Turbulenzen
Subprime-Krise erreicht Kurzfrist-Anleihen

Die Probleme mit den so genannten Subprime-Hypothekendarlehen haben sich auf dem US-Kreditmarkt mittlerweile so weit verbreitet, dass sie auf dem Markt für Commercial Paper zu ersten Störungen führen – einem ein 2,2-Billionen-Dollar-Markt allein in den USA, der die Wirtschaft am Laufen hält.

HB NEW YORK. Gesellschaften wie Coventree Inc, KKR Financial Holdings LLC und Thornburg Mortgage Inc haben in den vergangenen Tagen vor Problemen mit kurzfristigen Geldmarktpapieren gewarnt. Analysten und Investor beobachten daher nervös auch andere Unternehmen, die diese Form der Geldbeschaffung nutzen, etwa den Immobilienfinanzierer Countrywide Financial Corp mit Sitz im kalifornischen Calabasas. Das Unternehmen sieht sich als größter unabhängiger Hypothekenfinanzierer für private Hausbauer in den USA.

In einer Mitteilung an seine Kunden schrieb am Mittwoch David Rosenberg, Volkswirt für Nordamerika bei Merrill Lynch, „die Turbulenzen in Subprime-Hypotheken haben sich auf den Markt für Commercial Paper ausgebreitet - ein 2,2-Billionen-Dollar-Markt allein in den USA, der die Liquiditätsreserve und damit das Blut für den unternehmerischen Sektor darstellt“. Die Situation sei gravierender als ein weiteres Problem im Kreditzyklus.

Commercial Paper sind Schuldscheine mit kurzen Laufzeiten von wenigen Wochen bis zu einem Jahr. Viele Unternehmen geben sie heraus, um ihren kurzfristigen Finanzbedarf zu decken. Die Emission von Inhaber- oder Teilschuldverschreibungen ist für die Firmen leichter zu handhaben als andere Anleiheformen. Auch die „New York Times“ berichtete am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe der amerikanische Commercial-Paper-Markt habe ein Gesamtvolumen von 2,2 Billionen Dollar. Davon seien 1,2 Billionen durch Hypothekenkredite, Kreditkarten-Forderungen, Autokredite und andere Anleihen gesichert. Käufer dieser Titel seien Pensionskassen, Versicherungen, Hedge-Fonds und Geldmarkt-Fonds. Die Rating-Agentur Standard & Poor's habe gewarnt, dass sie mehrere Commercial-Paper-Emittenten herabstufen könnte, schrieb die Zeitung. Diese Commercial Paper seien durch Haus-Hypotheken abgesichert.

Volkswirt Rosenberg gilt als ausgewiesener Skeptiker, der bereits seit einiger Zeit vor den wirtschaftlichen Folgen über den Abschwung des Geschäfts mit Wohnimmobilien gewarnt hat. Am Mittwoch drückten entsprechende Befürchtungen auch den Dow-Jones-Index um 1,3 Prozent nach unten. In den vergangenen fünf Handelstagen hat das wesentliche Aktienbarometer der USA mehr als fünf Prozent verloren. Der S&P 500 rutschte am Mittwoch gar für 2007 in den negativen Bereich ab.

Verglichen mit Bankkrediten können sie auch eine preisgünstigere Form der Refinanzierung sein. Deshalb ist der Markt für Commercial Papers mittlerweile zu einem der wichtigsten Kreditmärkte in den USA geworden.

Seite 1:

Subprime-Krise erreicht Kurzfrist-Anleihen

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%