Nach Auktion

Spanien-Anleihen wieder unter Druck

Nur einen Tag nach einer erfolgreichen Auktion spanischer Staatsanleihen ist das Land an den Finanzmärkten erneut unter Druck geraten. Die Rendite für Spanien-Anleihen ist wieder über sechs Prozent gestiegen.
1 Kommentar
Kleine Krisensitzung: Händler unterhalten sich an der Börse in Madrid. Quelle: dapd

Kleine Krisensitzung: Händler unterhalten sich an der Börse in Madrid.

(Foto: dapd)

LondonDie Zweifel der Investoren an der Fähigkeit des Landes, seine Schulden langfristig unter Kontrolle zu bringen, trieben die Renditen für die zehnjährigen spanischen Bonds am Freitag im frühen Handel wieder über die kritische Marke von sechs Prozent. Sie erhöhten sich um 0,11 Punkte auf 6,03 Prozent.

Die italienischen zehnjährigen Anleihen legten um 0,09 Punkte auf 5,71 Prozent zu, die französischen stiegen um 0,06 Punkte auf 3,16 Prozent. Dagegen fiel die Rendite der zehnjährigen Bundespapiere auf ein neues Rekordtief von 1,597 Prozent.

  • rtr
Startseite

1 Kommentare zu "Nach Auktion: Spanien-Anleihen wieder unter Druck"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ist doch logisch. Die Anleihen gestern wurden doch eh von EZB-Geld bezahlt. Schlaue Marktteilnehmer machen heute Kasse und schlagen sich auf die sichere Seite. Das wird kein gutes Ende nehmen...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%