Neue Anleihen
Unternehmen zapfen den Bondmarkt an

Der Markt für neue Anleihen hat am Mittwoch weiter Schwung gewonnen.

cü/HB FRANKFURT. Der schwedische LKW-Konzern Volvo vermarktete einen Bond über eine Mrd. Euro mit Laufzeit von zehn Jahren. Daneben platzierte Ifil - die Holding, die den italienischen Autokonzerns Fiat kontrolliert - eine ebenfalls zehnjährige Anleihe über 850 Mill. Euro, die laut Bankern vierfach überzeichnet war. Daneben platzierte der schwedische Anlagenbauer Atlas Copco eine siebenjährige Anleihe über 600 Mill. Euro, und die russische Gazprom kündigte eine Emission in Euro und Pfund Sterling an.

Unter staatlichen Institutionen begab die KfW Bankengruppe eine dreijährige Benchmark-Anleihe über drei Mrd. Euro, für die es Kaufaufträge über fünf Mrd. Dollar gab. Dabei lockte auch der Zinsschein von fünf Prozent laut KfW die Investoren an. Die größte Emission kam am Mittwoch von der Bundesrepublik Deutschland, die eine neue zehnjährigen Bundesanleihe über sieben Mrd. Euro platzierte, die 1,7fach überzeichnet war.

Staatsanleihen waren dagegen am Mittwoch nicht so gefragt. Der Terminkontrakt Bund-Future verlor 24 Basispunkte auf 112,45 Prozent, die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg leicht auf 4,36 Prozent, die der zehnjährigen US-Anleihe auf 4,84 Prozent. Marktbewegende Konjunkturdaten gab es für die Renten nicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%