Positive Stimmung nach Bernanke-Rede: Renditen am Rentenmarkt gehen zurück

Positive Stimmung nach Bernanke-Rede
Renditen am Rentenmarkt gehen zurück

Die Rentenmärkte haben am Donnerstag ihre Kursgewinne des Vortags deutlich ausgeweitet. Zunächst wirkte die positive Stimmung nach der Rede von US-Notenbankchef Ben Bernanke vom Vorabend nach. Händler interpretierten seine Aussagen als Hinweis auf stabile Zinsen.

cü FRANKFURT. Am Donnerstagnachmittag kamen eine Reihe von US-Konjunkturdaten, die auf eine Abschwächung des Wirtschaftswachstums hinwiesen und damit zusätzlich Ängste vor Zinserhöhungen der amerikanischen Zentralbank dämpften. So stieg die wöchentliche Zahl der Anträge auf Arbeitslosenhilfe stärker als erwartet, und die Industrieproduktion ging überraschend zurück. Auch die Kapitalabflüsse aus den USA (s. Devisen) stützten die Bonds.

Der Bund-Future stieg bis zum späten Abend um 0,49 Prozentpunkt auf 115,46 Prozent. Mit dem Überwinden der Marke von 115,21 Prozent habe sich das Bild auch aus technischer Sicht aufgehellt, meinten die Strategen der Commerzbank. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel auf 4,04 Prozent. Noch vor ein paar Tagen hatte sich die Rendite der Marke von 4,15 Prozent und damit dem höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren genähert. In den USA fiel die Rendite zehnjähriger Bonds auf 4,71 Prozent.

Am Primärmarkt kündigten der Minenkonzern BHP Billiton und der finnische Telekomanbieter Elisa neue Bonds an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%