Rating-Agentur Fitch
Sony und Panasonic nur noch Ramsch

Die Investoren glauben nicht mehr an die japanische Elektronikbranche. Nach Sharp hat die Rating-Agentur Fitch jetzt auch Panasonic und Sony auf Ramsch-Niveau herabgestuft. Die finanzielle Not der Unternehmen steigt.
  • 0

Tokio/BerlinDie japanische Elektronik-Branche verliert das Vertrauen der Investoren. Die Rating-Agentur Fitch stufte am Donnerstag auch Sony und Panasonic auf „Ramsch“-Niveau herab. Anfang November war bereits das Rating von Sharp so tief gesunken. Mit den Abstufungen wird es für die Unternehmen schwerer, sich Geld am Kapitalmarkt zu holen.

Fitch senkte Sonys Rating um drei Stufen auf „BB-“ von „BBB-“. Die Agentur rechne nur mit einer langsamen Erholung des Unternehmens, weil Sony die technologische Führerschaft an starke Rivalen verloren habe und die Märkte in entwickelten Ländern schwach seien. Bei Panasonic gab es eine Abstufung um zwei Schritte von „BBB-“ auf „BB“. Immerhin sieht Fitch die laufende Sanierung von Panasonic als den richtigen Weg - auch wenn Risiken bei der Umsetzung blieben.

Die einst mächtige japanische Elektronik-Industrie kämpft mit hohen Verlusten. Den Unternehmen macht zum einen der starke Yen schwer zu schaffen. Zum anderen ist die weltweite Nachfrage nach Fernsehgeräten abgesackt und die Konzerne haben hohe laufende Kosten. Sharp ist am schwersten betroffen und rechnet mit dem zweiten riesigen Rekord-Jahresverlust in Folge. Der Flachbild-TV-Pionier musste zuletzt eingestehen, dass die desolate Finanzlage Zweifel am Fortbestand des Unternehmens aufwerfe. Die Herabstufungen sind ein weiterer Schlag ins Kontor der japanischen Elektronik-Hersteller, die angesichts veränderter Nutzergewohnheiten zunehmend den Anschluss an die erfolgreichen Rivalen Apple und Samsung zu verlieren drohen.

 
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rating-Agentur Fitch: Sony und Panasonic nur noch Ramsch"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%