Ratings
Moody's stuft HSH Nordbank herab

Die Ratingagentur Moody's sieht bei der HSH Nordbank gestiegene Risiken. Hintergrund ist die geringe Kapitalbasis der Landesbank. Die Eigenkapitalquote von sieben Prozent reicht wahrscheinlich auch nicht aus, um unter den Garantieschirm des Bundes zu schlüpfen.

HB FRANKFURT. Die Ratingagentur Moody's hat wichtige Bonitätsnoten für die HSH Nordbank gesenkt. Die Experten stuften das Langfristrating auf "Aa3" von "Aa2" und das Finanzstärkerating auf "D+" von "C" zurück, wie Moody's am Donnerstag mitteilte. Letzteres spiegelt die innere Finanzkraft eines Unternehmens wider und kann als Einschätzung gesehen werden, dass die Bank externe Unterstützung in Anspruch nehmen muss.

Moody's führte die Herabstufung auf gestiegene Risiken für die HSH Nordbank und eine nach wie vor geringe Kapitalbasis zurück. Die HSH Nordbank hatte kürzlich 30 Mrd. Euro Garantien beim Finanzmarktstabilisierungsfonds des Bundes beantragt. Auch über Eigenkapitalzuschüsse denkt sie nach. In Finanzkreisen hieß es, die Bank bekomme die Garantien nur, wenn sie ihre Eigenkapitalquote erhöht. Bislang kommt die HSH Nordbank auf knapp über sieben Prozent, als angemessen gelten laut den Kreisen allerdings acht Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%