Rentenmarkt
Anleihen: Schwacher US-Arbeitsmarktbericht beflügelt

Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag nach einem enttäuschend aufgenommenen US-Arbeitsmarktbericht gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum Abend um 0,32 Prozent auf 111,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank auf 4,392 Prozent.

dpa-afx FRANKFURT. Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Freitag nach einem enttäuschend aufgenommenen US-Arbeitsmarktbericht gestiegen. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future kletterte bis zum Abend um 0,32 Prozent auf 111,66 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe sank auf 4,392 Prozent.

Händler führten die feste Tendenz der Rentenpapiere unter anderem auf den enttäuschend aufgenommenen US-Arbeitsmarktbericht zurück. So war die Arbeitslosenquote in den USA überraschend stark von 5,0 Prozent auf 5,5 Prozent gestiegen. Die Zahlen zur Beschäftigungsentwicklung fielen laut Experten gemischt aus. Auch schwache Zahlen zur deutschen Industrieproduktion im April hätten den Festverzinslichen Auftrieb verliehen, hieß es.

Nach Zahlen des Wirtschaftsministeriums ist die Produktion im Verarbeitenden Gewerbe Deutschlands im April um 0,8 Prozent zurückgegangen, während Experten mit einem leichten Zuwachs gerechnet hatten. In den kommenden Monaten sei mit einer etwas verhalteneren Produktion zu rechnen, kommentiert das Ministerium die jüngsten Daten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%