Rentenmarkt
Deutsche Anleihen tendieren etwas schwächer

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat am Dienstag im Handelsverlauf seine anfänglichen Kursgewinne wieder abgegeben. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future sank bis 12.50 Uhr um 0,20 Prozent auf 119,55 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe erhöhte sich um 0,020 Punkte auf 3,500 Prozent. Der Kurssprung vom Vortag nach der Absage von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet an eine Serie von Zinserhöhungen hielten Rentenexperten für übertrieben.

"Die Marktreaktion war eindeutig übertrieben", heißt es bei BNP Paribas. Es gebe wenige Anzeichen für den Beginn kräftiger Kursgewinne an den Rentenmärkten in naher Zukunft. EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hatte am Montag vor dem Wirtschafts- und Währungsausschuss des Europaparlaments signalisiert, dass die erste Zinserhöhung seit fünf Jahren keine Runde von mehreren Zinsschritten nach oben einläuten wird. Er bestätigte aber gleichzeitig die am Freitag überraschend signalisierte Bereitschaft zu einer baldigen Zinserhöhung. "Die Abschwächung des EZB-Präsidenten hat das Abwärtsrisiko verringert", sagte Peter Müller, Rentenexperte der Commerzbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%