Rentenmarkt
Deutsche Anleihen tendieren freundlich

dpa-afx FRANKFURT. Der deutsche Rentenmarkt hat am Donnerstag vor Bekanntgabe einer ganzen Reihe wichtiger US-Konjunkturdaten etwas fester notiert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future legte am Mittag um 0,11 Prozent auf 121,32 Punkte zu und hielt sich damit in der Nähe seines am Mittwoch erreichten Sieben-Wochen-Hochs von 121,41 Zählern. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe fiel um 0,008 Punkte auf 3,332 Prozent.

Die Richtung wird nach Einschätzung der Commerzbank von den am Nachmittag erwarteten US-Konjunkturzahlen bestimmt. "Die Stimmungsindikatoren können letztlich den Ausschlag für die Marktrichtung geben", sagte Analyst Peter Müller. Damit dürfte der Fokus der Anleger auf dem Emire State Index und dem Philadelphia Fed Index liegen. Außerdem werden noch die Zahlen zu Inflation, zu Industrieproduktion und Kapitalzuflüssen sowie die wöchentlichen Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe veröffentlicht.

Auslöser für die zuletzt kräftigen Kursgewinne am Rentenmarkt war die US-Notenbank (Fed), die am Dienstag ein Ende der seit anderthalb Jahren andauernden Serie von Zinserhöhungen in Aussicht gestellt hat. Sinkende Zinserwartungen belasten in der Regel die Renditen und stützen die Kurse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%