Rentenmarkt
Deutsche Anleihen: Zinsängste drücken Kurse

dpa-afx FRANKFURT. Die Sorgen vor weiteren Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) haben die Kurse deutscher Anleihen am Montag gedrückt. Der richtungsweisende Euro-Bund-Future verlor bis zum frühen Nachmittag 0,04 Prozent auf 115,10 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um 0,005 Punkte auf 4,060 Prozent.

Händlern zufolge haben Zinsängste die Kurse belastet. Auslöser waren Äußerungen von EZB-Ratsmitglied Guy Quaden, der eine Zinserhöhung Anfang August nicht ausschließt. "Es gibt keinen Grund, eine Entscheidung per Telefonkonferenz prinzipiell auszuschließen", sagte der Präsident der belgischen Nationalbank der "Financial Times Deutschland" (Montagausgabe). Im August treffen sich die Währungshüter nicht in Frankfurt, sondern beraten in einer Telefonkonferenz.

Am Freitag hatte bereits Bundesbankpräsident Axel Weber angesichts der Inflationsrisiken weitere Zinserhöhungen signalisiert. "Daher ist es angemessen, bei einer Bestätigung unseres Basisszenarios für Wachstum und Inflation die Rücknahme des monetären Stimulus fortzusetzen", sagte Weber.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%