Rettungspaket
Portugal holt sich eine Milliarde Euro durch Schatzwechsel

Die Zeit bis zur Auszahlung des Rettungspakets könnte Portugal mit dem Erlös von gerade verkauften Schatzwechseln überbrücken. Eine Milliarde Euro hat das Land dadurch eingenommen.
  • 0
Lissabon

Portugal hat mit dem Verkauf achtwöchiger Schatzwechsel einen Erlös von einer Milliarde Euro erzielt. Damit kann das finanziell angeschlagene Land nach Einschätzung von Beobachtern die Zeit bis zur Auszahlung seines Rettungskredits überbrücken.

Für die kurzfristigen Schatzwechsel verlangten die Investoren einen Zinssatz von 4,657 Prozent. Grund für die hohe Verzinsung ist das fehlende Vertrauen der Anleger in die Finanzkraft Portugals.

Mit den Rettungsgeldern des Internationalen Währungsfonds und der EU-Länder in Höhe von 78 Milliarden Euro soll es Portugal erspart bleiben, über einem Zeitraum von rund zwei Jahren Kredite an den internationalen Anleihenmärkten aufnehmen zu müssen.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Rettungspaket: Portugal holt sich eine Milliarde Euro durch Schatzwechsel "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%