Schatzanweisungen
Bund zahlt fast keine Zinsen

Deutschland kommt nach wie vor sehr günstig an frisches Geld. Bei der heutigen Auktion nähert sich die Rendite der Null an. Auch Italien besorgt sich günstiger Kapital als bei vorherigen Emissionen.
  • 9

FrankfurtDer Bund kann sich nach wie vor zu äußerst günstigen Konditionen refinanzieren. Bei einer Versteigerung sechsmonatiger Schatzanweisungen ohne Zinskupon (Bubills) habe sich am Montag eine durchschnittliche Rendite von 0,0013 Prozent ergeben, teilte die Deutsche Bundesbank in Frankfurt mit. Damit bekommt der Bund Kredit für ein halbes Jahr fast zum Nulltarif. Mit den neuen Schuldtiteln nahm der Bund 3,82 Milliarden Euro am Markt auf.

Bei vorherigen Auktionen hatten sich in dieser Laufzeit sogar negative Renditen eingestellt - der Bund konnte also quasi eine Gebühr dafür verlangen, dass er das Geld für die Anleger verwaltet.
Die Rendite der zehnjährigen Bunds lag zwei Basispunkte niedriger bei 1,36 Prozent. Für den Terminkontrakt Bund-Future ging es 12 Basispunkte aufwärts auf 144,78 Prozent.
Abwärts ging es dagegen für italienische und spanische Anleihen. Die Rendite der zehnjährigen spanischen Papiere stieg sieben Basispunkte auf 4,25 Prozent. Zehnjährige Italien-Bonds rentierten sieben Basispunkte höher mit 3,96 Prozent.

Italien hat sich dennoch zu günstigeren Konditionen acht Milliarden Euro am Kapitalmarkt beschafft. Über eine Anleihe mit dreijähriger Laufzeit nahm die neue Regierung von Ministerpräsident Enrico Letta allein 3,5 Milliarden Euro ein. Die Durchschnittsrendite bei dieser Emission lag nach Angaben vom Montag mit 1,92 Prozent so niedrig wie seit Januar nicht mehr. Bei der vorangegangenen Auktion hatte sie noch 2,29 Prozent betragen.

Die politischen und wirtschaftlichen Probleme des Euro-Landes sind offenbar in den Hintergrund getreten. Analysten verwiesen vielmehr auf Erwartungen der Anleger, dass die Europäische Zentralbank (EZB) sich gegen einen Ausverkauf von Schuldpapieren der Krisenländer stemmen würde. Die Nachfrage nach italienischen Anleihen gehe allerdings zurück, sagte IG-Marktstratege Vincenzo Longo. Die sinkenden Renditen drosselten den Appetit der Investoren.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schatzanweisungen: Bund zahlt fast keine Zinsen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Was denkt ein Normalbürger, wenn Pleitestaaten keine Zinsen mehr zahlen müssen?

    ... Genau!

    Der LIBOR-Skandal ist dagegen ein laues Lüftchen.

    Wer hat sich der Marktmanipulation schuldig gemacht?

    Niemand, weil die handelnden Personen von der Strafverfolgung frei gestellt sind.

    Was denkt der Normalbürger?

    1 Meter ist nicht für jeden 1 Meter!

    In der französischen Revolution rief man: "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit!"

    Davon sind wir sehr weit entfernt.

  • So raubt man den privaten Bürgern die Sparrücklagen, privaten Rentenvorsorgen und Lebensversicherungen. Dieser Euro und diese Brüsseldiktatur müssen weg, so schnell es geht. Es sind die Ursachen des Auslöschens deutscher Vorsorgen. Jetzt zählt nur noch die AfD.

  • Warum ist die fast-null-Prozent Situation für Deutschland ein Vorteil? Zu diesem Fazit kann man nur kommen, wenn man erstens davon ausgeht, weiterhin neue Schulden aufzutürmen und zweitens Teil der staatlichen Schuldenmacher ist.
    Für alle Sparer, die auch z. B. privat für ihre Altersvorsorge monatlich Geld in eine Lebensversicherung einzahlen, ist diese null-Zins-Phase eine Katastrophe. Die Quittung bekommen wir in einer Generation präsentiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%