Schulden sollen umstrukturiert werden
Degussa plant Großanleihe

Der Spezialchemiekonzern Degussa wird in Kürze eine Euro-Benchmark-Anleihe begeben. Mit dem Bond sollten fällige Finanzierungen ersetzt und die durchschnittliche Laufzeit der Finanzverbindlichkeiten verlängert werden, teilte Degussa am Montag mit.

HB DÜSSELDORF. „Die Nettoverschuldung der Degussa wird durch die Anleihe nicht erhöht“, hieß es in einer Mitteilung von Degussa. Als Konsortialführer hat der Düsseldorfer Konzern den Angaben zufolge ABN Amro, die Deutsche Bank und Morgan Stanley beauftragt.

.

Die Transaktion werde interessierten Investoren in Europa in den nächsten Wochen vorgestellt. Danach werde die Anleihe begeben. Bonds im Benchmark-Format haben mindestens ein Volumen von 500 Millionen Euro. Die Ratingagentur Moody's beurteilt Degussa mit Baa1 und positivem Ausblick. Standard & Poor's bewertet den Konzern mit dem Rating BBB+ und stabilem Ausblick.

Ende voriger Woche hatte Degussa-Finanzvorstand Heinz-Joachim Wagner noch erklärt, Degussa habe keine konkreten Pläne für den Gang an den Anleihemarkt. Konzernchef Utz-Hellmuth Felcht hatte zuvor auf der Pressekonferenz anlässlich des jüngsten Zwischenberichts mitgeteilt, dass Degussa im August mit seinen Banken neue Kreditlinien über zwei Milliarden Euro vereinbart habe.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%