Schuldenberg
Belgien leiht sich nächstes Jahr weniger Geld

Im kommenden Jahr will sich Belgien sich weniger Geld am Kapitalmarkt holen. Das hoch verschuldete Land will vor allem weniger Anleihen mit mittlerer bis langer Laufzeit begeben.
  • 0

BrüsselBelgien will sich im kommenden Jahr deutlich weniger Geld am Kapitalmarkt leihen. Der Bedarf falle auf 38,6 Milliarden Euro, teilte die Finanzagentur am Montag in Brüssel mit. Im zu Ende gehenden Jahr sind es fast 46 Milliarden Euro - vor allem wegen der enormen Kosten für die Verstaatlichung der pleitebedrohten Bank Dexia, der Beteiligung an den Euro-Rettungsschirmen und der hohen Neuverschuldung. Das hoch verschuldete Land will vor allem weniger Anleihen mit mittlerer bis langer Laufzeit begeben. Dieses Volumen soll um knapp 15 Milliarden auf 26 Milliarden Euro sinken.

Belgiens Schuldenberg ist fast so groß wie die jährliche Wirtschaftsleistung. Die Zinsen für Staatsanleihen sind in diesem Jahr kräftig gestiegen - auch wegen der Dauer-Regierungskrise. Seitdem in diesem Monat nach rund eineinhalb Jahren eine neue Koalitionsregierung unter Führung des Sozialisten Elio di Rupo gebildet werden konnte, ist der Zinsdruck wieder etwas gesunken.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Schuldenberg: Belgien leiht sich nächstes Jahr weniger Geld"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%