Schuldenkrise
Rentenanleger hoffen auf die vier Großen

Die Zinsen für langjährige spanische und italienische Anleihen haben sich stabilisiert. Anleger hoffen auf gemeinsame Schritte von Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien im Kampf gegen die Schuldenkrise.
  • 0

FrankfurtAnleger am Rentenmarkt haben am Freitag einmal mehr auf weitreichende Beschlüsse im Kampf gegen die Schuldenkrise beim EU-Gipfel in der kommenden Woche gesetzt. Erste Hinweise auf eine gemeinsame Strategie der Euro-Länder erhofften sich die Investoren vom Treffen der Staats- und Regierungschefs aus Deutschland, Frankreich, Italien und Spanien in Rom. Analysten blieben jedoch skeptisch, ob die Politiker tatsächlich eine tragfähige Lösung finden.

Die Rendite für spanische Anleihen mit zehnjähriger Laufzeit entfernte sich weiter von der kritischen Marke von sieben Prozent und lag am Freitagnachmittag bei 6,521 Prozent. Die Zinsen für italienische Papiere mit gleicher Laufzeit zogen zunächst an, notierten später mit 5,787 Prozent aber nur noch knapp über Vortagesniveau.

Händlern zufolge positionierten sich Investoren vor der Auktion neuer Bonds am kommenden Dienstag und Donnerstag. Details dazu will das italienische Finanzministerium am darauffolgenden Freitag und Montag veröffentlichen.

Die als sicherer Anlagehafen geltenden Bundesanleihen wurden zugleich gemieden. Der Bund-Future verlor 28 Ticks auf 141,24 Punkte und war damit auf dem besten Weg, die dritte Woche in Folge mit Verlusten abzuschließen. Negativ stieß den Investoren zudem der deutsche Ifo-Geschäftsklimaindex auf, der im Juni um 1,6 auf 105,3 Punkte fiel. Mit dem zweiten Rückgang in Folge sank das Barometer auf den niedrigsten Wert seit März 2010.

Seite 1:

Rentenanleger hoffen auf die vier Großen

Seite 2:

Monti rechnet mit „Spekulationsangriffen“

Kommentare zu " Schuldenkrise: Rentenanleger hoffen auf die vier Großen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%