Staatsanleihen
Irakische Bonds liefern Top-Renditen

Anschlags-Statistiken sind ein Weg, die Entwicklung im Irak zu verfolgen. Eine andere Möglichkeit bieten die Notierungen irakischer Staatsanleihen: In der Periode wäre für Anleger nur in Ecuador mehr zu holen gewesen.

Bloomberg NEW YORK. Das Papier mit Laufzeit bis 2028 und einem Kupon von 5,8 Prozent brachte seit Juli Kursgewinne von 15,2 Prozent, zeigen Zahlen von JPMorgan Chase. Nur in Ecuador wäre für Anleger in der Periode mit 18 Prozent mehr zu holen gewesen.

Die Kursgewinnen spiegeln Optimismus, der darauf beruht, dass die US-Streitkräfte in der ersten Jahreshälfte um 28 000 Mann verstärkt wurden. Dadurch ging die Zahl der Terroranschläge im Land nach Angaben der irakischen US-Botschaft um 55 Prozent zurück.

„Die Stimmung hat sich gewandelt“, sagt Gorky Urquieta, für Schwellenländer-Anleihen zuständiger Vermögensverwalter bei ING Investment Management in Den Haag. ING begann vergangenen Monat, die Irak-Anleihen zu kaufen und gehört inzwischen mit Franklin Templeton Investments und T. Rowe Price Group Inc. zu den größten Investoren.

Zusätzlich hat aber auch der steigende Preis für Rohöl – dem wichtigsten Exportgut des Landes – die Nachfrage nach den Staatspapieren angekurbelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%