Staatsanleihen
Ratings von Portugal und Griechenland wackeln

Der Markt für europäische Staatsanleihen droht sich weiter auseinander zu entwickeln. Die Ratingagentur Moody's senkte ihren Ausblick für portugiesische Anleihen auf "negativ". Auch für griechische Papiere sind die Aussichten angesichts des steigenden Staatsdefizits schwierig.
  • 0

HB ATHEN/LISSABON. Die Rating-Agentur Moody's sieht wegen der anschwellenden staatlichen Defizite die Kreditwürdigkeit der Euro-Zonen-Länder Griechenland und Portugal in Gefahr. Moody's senkte am Donnerstag den Ausblick für portugiesische Anleihen auf "negativ" und kündigte eine Überprüfung der Einstufung griechischer Papiere an. Analysten sind überzeugt, dass Moody's seinem kleineren Rivalen Fitch folgen wird und die griechischen Anleihen herunterstufen wird.

Auf dem Rentenmarkt verlangten die Anleger in Folge der Moody's-Mitteilung umgehend höhere Risikoaufschläge für die Anleihen beider Länder. Der Renditeaufschlag für das griechische 10-Jahres-Papier kletterte zwischenzeitlich auf 145,5 Basispunkte über Bundesanleihe. Die portugiesische Anleihe rentierte mit bis zu 57 Basispunkten über dem deutschen Papier.

Kommentare zu " Staatsanleihen: Ratings von Portugal und Griechenland wackeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%