Umschuldung in Südamerika
Rohstoff-Boom senkt Schuldenlast

Der Boom an den globalen Rohstoffmärkten kommt den Staaten Südamerikas beim Schuldenabbau zugute. Mehrere Regierungen der Region wollen die Rekorderlöse aus den Rohstoffexporten nutzen, um Fremdwährungsschulden zurückzukaufen.

BUENOS AIRES. Nachdem im Januar bereits Brasilien und Argentinien ihre ausstehenden Milliardenschulden beim Internationalen Währungsfonds (IWF) auf einen Schlag beglichen hatten, kündigten nun Brasilien, Kolumbien und Venezuela Schuldenrückkäufe in Höhe von etwa 20 Mrd. Dollar an.

Dabei geht es vor allem darum, alte Hochzinsanleihen wie die nach der Schuldenkrise Ende der 80er-Jahre aufgelegten Brady- Bonds abzulösen oder gegen neue, in lokaler Währung emittierte Anleihen zu tauschen. Die Rohstofferlöse sorgen für hohe Devisenzuflüsse, so dass die meisten südamerikanischen Währungen eine Aufwertungstendenz haben. Die Anleihen in lokaler Währung erfreuen sich deshalb großer Beliebtheit.

Brasilien will Mitte April mit Hilfe von Devisenreserven seine restlichen Brady-Bonds über 6,6 Mrd. Dollar zurückkaufen. Die brasilianische Regierung erließ zudem ein Dekret, das Ausländer beim Kauf lokaler Anleihen von der 15-prozentigen Kapitalgewinnsteuer befreit. Damit soll die Nachfrage nach den Anleihen erhöht und das lokale Zinsniveau gedrückt werden.

Kolumbien wird ein gutes Drittel seiner gesamten Auslandsschulden, also Anleihen im Wert von 4,3 Mrd. Dollar, in lokale Bonds umtauschen. Venezuela schließlich will seine hohen Öleinnahmen nutzen, um Anleihen im Wert von 4,7 Mrd. Dollar zurückzukaufen. Dabei handelt es sich ebenso wie bei Brasilien hauptsächlich um Brady- Bonds.

Die so genannten Brady-Bonds wurden seit 1989 im Rahmen der vom damaligen US-Finanzminister Nicholas Brady initiierten Umschuldung ausgegeben. Fast alle Länder Lateinamerikas hatten in den 80ern den Schuldendienst einstellen müssen. Im Rahmen des Brady-Plans wurden Kredite gegenüber privaten Geschäftsbanken in Anleihen umgewandelt. Die Gläubiger mussten dabei einen Kapitalverzicht leisten oder die Rückzahlungsfristen strecken und eine Zinssenkung hinnehmen.

Seite 1:

Rohstoff-Boom senkt Schuldenlast

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%