Unternehmensanleihen
Tui reüssiert mit einem der größten Junk-Bonds

Der deutsche Touristik- und Schifffahrtskonzern Tui hat am Freitag eine Anleihe in drei Tranchen über insgesamt 1,3 Mrd. Euro an den Markt gebracht.

cü FRANKFURT. Die Emission war bei professionellen Investoren sehr gefragt und mehrfach überzeichnet. Tui begab einen der größten Junk-Bonds in der Geschichte des Euro-Marktes. Eine Emission in diesem Volumen hatte es bislang nur von Seat Pagine gegeben, dem Anbieter der italienischen gelben Seiten. Junk-Bonds sind Anleihen, die Ratingagenturen mit Bonitätsnoten unterhalb des sicheren Investment-Grade bewerten.

Tui hatte kürzlich die Reederei CP Ships übernommen und damit sein Finanzprofil deutlich verschlechtert. Deshalb stuften Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s Tui mit den Non-Investment-Grade-Ratings „BB+“ und „Ba2“ ein. Die Bonds dienen zur Refinanzierung der Übernahme. Vor Investoren betonte der Konzern, dass er ein Investment-Grade-Rating anstrebe.

Tui teilte die von Deutscher Bank, Citigroup, Hypo-Vereinsbank und Royal Bank of Scotland geführte Anleihe in drei Tranchen auf. Die siebenjährige Festzinstranche über 550 Mill. Euro bot bei der Emission eine Rendite von 5,21 Prozent, die fünfjährige Tranche über 450 Mill. Euro verzinst sich mit einem Aufschlag von 1,55 Prozentpunkten über dem dreimonatigen Interbankenzinssatz Euribor. Dazu kam eine gut fünffach überzeichnete nachrangige Hybrid-Anleihe über 300 Mill. Euro mit einem Zinsschein von 8,75 Prozent. Unternehmen können Hybrid-Anleihen, die im Konkursfall erst nach anderen Verbindlichkeiten bedient werden, zum Teil auf ihr Eigenkapital anrechnen. Solche Bonds gab es bislang nur von Unternehmen mit Investment-Grade-Rating.

Roman Gaiser, Fondsmanager für hochverzinsliche Unternehmensanleihen bei Threadneedle, nannte die Konditionen des Bonds attraktiv. Besonders interessant sei der Hybrid-Bond. Sehr gut sei, dass er eine Change-of-Control-Klausel enthalte. Danach steigt die Zinsschein auf 13,625 Prozent, falls Tui im Rahmen einer kreditfinanzierten Übernahme (LBO) von Finanzinvestoren gekauft wird. Dies sollte eine gute Absicherung gegen mögliche Kursverluste bei einem LBO bieten, meinte Gaiser.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%