US-Bonds
Bill Gross greift bei Staatsanleihen zu

Bill Gross, renommierter Fondsmanager des weltgrößten Anleiheportfolios bei Pacific Investment Management, hat im September US-Staatsanleihen gekauft und Hypothekenpapiere auf den niedrigsten Anteil seit 2005 reduziert. Der Fondsmanager erhöht damit den Anteil von US-Bonds im Depot auf fast 50 Prozent.
  • 0

Bloomberg NEW YORK. Der Anteil an US-Staatsanleihen und Papieren halbstaatlicher Emittenten in seinem Total Return Fund liegt nun bei 48 Prozent, im Vergleich zu 44 Prozent im August. Das ist die stärkste Positionierung seit August 2004. Pimco, mit Sitz in Newport, Kalifornien, gehört zum Allianz-Konzern.

„Wir haben unsere Hypotheken gegen einen Scheck von der Regierung ausgetauscht“, sagte Gross letzten Monat in einem Interview dazu. Wegen Bedenken über eine Deflation kaufe er längere Laufzeiten, sagte Gross weiter. Er hatte dieses Jahr gewarnt, die Rezession in den USA werde zu einer Phase unterdurchschnittlichen Wachstums führen. Gross erwartet ein reales Wachstum von etwa 1,5 Prozent und eine nominale Expansion von drei bis vier Prozent.

Der Total Return Fund mit einem Anlagevolumen von 185,7 Mrd. Dollar hat den Anteil der Hypothekenpapiere von 38 Prozent auf 22 Prozent abgesenkt. Treasuries verzeichneten in den Monaten Juli, August und September die ersten Kursgewinne über drei Monate in diesem Jahr, zeigen Indizes von Merrill Lynch & Co. Bei den Investoren schwand die Zuversicht, es könne einen schnellen Aufschwung geben. Der Vize-Vorsitzende der Notenbank Federal Reserve, Donald Kohn, erklärte diese Woche, Inflation und Wachstum würden voraussichtlich für eine gewisse Zeit unter den Zielen der Fed bleiben. Das bedeute für einen längeren Zeitraum niedrige Zinsen.

Die Treasuries mit einer Laufzeit von zehn Jahren bieten eine reale Rendite – nach Abzug der Inflation – von 4,91 Prozent. Im August waren es 5,95 Prozent, dem steht ein Fünf-Jahres-Durchschnitt von 1,42 Prozent Ertrag gegenüber. Im dritten Quartal kamen die US-Staatspapiere auf einen Ertrag von 2,1 Prozent, für die erste Jahreshälfte steht ein Verlust von 4,5 Prozent zu Buche, zeigt der Merrill Lynch Treasury Master Index. Der Hypothekenindex von Merrill weist für den Drei- Monats-Zeitraum bis Ende September ein Plus von 2,3 Prozent aus.

Kommentare zu " US-Bonds: Bill Gross greift bei Staatsanleihen zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%