Vergabestandards gelockert
Firmen in Eurozone kommen leichter an Kredite

Die Niedrigzinsen der Europäischen Zentralbank scheinen langsam zu wirken: Das günstige Zinsumfeld lässt die Nachfrage nach Krediten steigen. Wegen des Konkurrenzdrucks unter den Banken werden die auch häufiger gewährt.
  • 0

FrankfurtFirmen in der Euro-Zone kommen leichter an Kredite. Die Banken haben wegen des scharfen Wettbewerbs im zweiten Quartal ihre Vergabestandards weiter gelockert, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage der Europäischen Zentralbank (EZB) hervorgeht. Demnach gibt es aufgrund des günstigen Zinsumfelds eine „substanziell“ stärkere Nachfrage der Unternehmen. Für die kommenden Monate wird allerdings keine weitere Lockerung erwartet. Auch für Privatleute gab es im vergangenen Vierteljahr einen leichteren Zugang zu Darlehen – sowohl bei Immobilien- wie bei Verbraucherkrediten.

Die Bundesbank berichtete von einer leicht verbesserten Refinanzierungssituation der deutschen Banken im Vergleich zum vorangegangenen Quartal. Einer der Gründe dafür sei die günstige Lage an den Finanzmärkten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vergabestandards gelockert: Firmen in Eurozone kommen leichter an Kredite"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%