VÖB-Prognoserunde
Volkswirte erwarten leicht steigende Anleiherenditen

Die langfristigen Kapitalmarktzinsen werden in den nächsten Monaten moderat steigen. Das meinen fünf der sechs Volkswirte, die der Bundesverbands Öffentlicher Banken (VÖB) seit über elf Jahren in mehr oder weniger konstanter Runde befragt.

cü FRANKFURT. Das Gros der Experten rechnet auf Sechsmonatssicht mit einem Anstieg der zehnjährigen Bund-Rendite auf 3,9 Prozent (VÖB) bis 4,3 Prozent (Feri Rating und Research). Dabei erwarten alle Volkswirte, dass die Europäische Zentralbank (EZB) die Leitzinsen über die erwartete Erhöhung im Dezember auf 3,50 Prozent hinaus, im kommenden Jahr weiter anheben wird. Deka Bank, Helaba und DZ Bank prognostizieren dabei noch zwei Zinsschritte um je 25 Basispunkte. WestLB, Feri und VÖB gehen 2007 von nur noch einer Zinsanhebung aus.

Aus dem Sextett ist lediglich Tilo Wendler von der WestLB optimistisch für die Anleihemärkte. Er erwartet, dass die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe in zwei und sechs Monaten immer noch auf dem aktuellen Stand um die 3,7 Prozent pendeln wird. Strukturelle Faktoren wie zum Beispiel die Dollar-Käufe asiatischer Notenbanken werden die europäischen Kapitalmarktzinsen seiner Meinung nach deckeln und die Rendite der zehnjährigen US-Anleihe sogar leicht sinken lassen.

Mit Blick auf die US-Notenbank ist das Bild differenzierter. Deka Bank, Feri, VÖB und WestLB meinen, dass die US-Notenbank Fed die Leitzinsen im nächsten Jahr senken wird; die DZ Bank erwartet unveränderte US-Leitzinsen von derzeit 5,25 Prozent.

Die Helaba glaubt dagegen, dass die Fed die Leitzinsen ab dem zweiten Quartal 2007 bis auf 5,75 Prozent erhöht. Das werde die Märkte überraschen und die Rendite der zehnjährigen US-Anleihe bis auf 5,4 Prozent steigen lassen, sagte Gertrud Traud von der Helaba. Sie begründet ihre abweichende Prognose damit, dass die Kerninflationsrate in den USA – also die Steigerung der Verbraucherpreise ohne die Komponenten Energie und Lebensmittel – kontinuierlich steigt. Zudem erwartet sie, dass der gesunkene Ölpreis der US-Konjunktur noch einmal einen Schub gibt.

Die anderen Volkwirte erwarten dagegen, dass sich die US-Konjunktur schon bald abschwächen wird, allerdings nur moderat. Vor allem die Furcht vor einem einbrechenden Immobilienmarkt in den USA sei übertrieben, sagte Karsten Junius von der Deka Bank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%