Vor Europawahl
Südeuropäische Bonds bleiben stabil

Trotz Skepsis vor der Europawahl, bleiben die Kurse der europäischen Staatsanleihen stabil. Die Bonds der südeuropäischen Länder stabilisierten sich nach zuletzt großem Druck. Spanien verschaffte sich frisches Geld.
  • 1

FrankfurtZu Beginn der Europawahl am Donnerstag haben sich die Kurse der europäischen Staatsanleihen kaum bewegt. Vor allem die Bonds der südeuropäischen Länder, die zuletzt aus Sorge vor einem Erfolg der Europa-Skeptiker unter Druck gestanden hatten, stabilisierten sich. So lag die Rendite der italienischen zehnjährigen Papiere mit 3,23 Prozent nur leicht über dem Vortagesniveau. Die der spanischen Pendants zog auf 3,03 von 3,00 Prozent am Vorabend an. Die Rendite der französischen Bonds sank hingegen auf 1,81 von 1,85 Prozent. Auch deutsche Papiere waren gesucht: Der Bund-Future kletterte um 33 Ticks auf 146,17 Punkte.

Viele Anleger setzten auf weiterhin offene Geldschleusen in der Euro-Zone: „Ich bin zwar hinsichtlich des Ergebnisses der Europawahl skeptisch, aber am Ende hat ohnehin die EZB das Sagen“, sagte Alan McQuaid, Chefökonom bei Merrion Stockbrokers.

Spanien zapfte derweil den Kapitalmarkt an und nahm insgesamt 3,53 Milliarden Euro über fünf- und zehnjährige Anleihen auf. Die Nachfrage war etwas geringer als zuletzt. Spanien bleibe aber der Reformstar im Süden Europas, erklärte Analystin Annalisa Piazza von Newedge. Für dieses Jahr hat die Regierung in Madrid bereits die Hälfe aller geplanten Anleihen begeben. Bei Italien ist es ähnlich.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vor Europawahl: Südeuropäische Bonds bleiben stabil"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Nach der Manipulation ist vor der Manipulation.....
    Nach dieser Farche - genannt WAHL geht es beschleunigt bergab.
    Die naiven Menschen haben dann einen weiteren Schritt in ihre Versklavung zugelassen.
    Es ist so armselig ......

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%