Vor Fed-Zinsentscheid
Europäische Staatsanleihen gefragt

Gestützt von Fortschritten bei der Regierungsbildung sind italienische Staatspapiere besonders gefragt. Die Verluste aus der vergangenen Woche haben die europäischen Anleihen wettgemacht.
  • 0

FrankfurtEuropäische Staatsanleihen haben am Dienstag fast durchweg Gewinne verzeichnet und die Verluste, die sie nach der EZB-Sitzung vergangene Woche erlitten hatten, weiter aufgeholt. Einen Tag vor der Verkündung der Fed-Zinsentscheidung finde anscheinend eine Anpassung der Risikopositionierung statt, berichteten zwei Londoner Händler.

Italienische Staatspapiere waren besonders gefragt, gestützt von Fortschritten bei der Regierungsbildung im Land. Zehnjährige US-Treasuries rentierten einen Basispunkt niedriger bei 2,46 Prozent.

Zehnjährige deutsche Bundesanleihen rentierten zuletzt vier Basispunkte niedriger bei 0,36 Prozent. Die Rendite entsprechender italienischer Bonds gab neun Basispunkte auf 1,90 Prozent nach, in Spanien belief sich der Renditerückgang auf drei Basispunkte. Der Bund Future stieg um 62 Basispunkte auf 161,67.

Agentur
Bloomberg 
Bloomberg / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Vor Fed-Zinsentscheid: Europäische Staatsanleihen gefragt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%