Werteinbruch bei strukturierten Wertpapieren
Am Kreditmarkt droht eine Negativspirale

Der Markt für CDOs hat in den vergangenen Jahren ein stürmisches Wachstum erlebt. Doch die Problemfälle häufen sich. Durch die Insolvenzen mehrerer Banken haben die Papiere massiv an Wert verloren. Das führt auch an anderen Märkten zu Verwerfungen.

Die Zuspitzung der Bankenkrise hat verhängnisvolle Folgen für die Kreditmärkte. Im Fokus stehen nun komplizierte strukturierte Wertpapiere, die auf Krediten und Anleihen von Banken basieren. In den vergangenen Tagen haben diese Collateralised Debt Obligations (CDOs) nochmals massiv an Wert verloren. Grund sind vor allem die Insolvenzen der US-Bank Lehman Brothers, der Sparkassengruppe Washington Mutual und dreier isländischer Banken.

In CDOs werden Kredite und Anleihen gebündelt und an institutionelle Investoren wie Banken, Hedge-Fonds oder Asset Manager verkauft. Dabei gibt es verschiedene Risikoklassen. Die Klassen mit den höchsten Renditen werden zuerst von einem Ausfall der zugrunde liegenden Kredite getroffen. Die Insolvenzen haben diese Risikoklassen zum Teil fast völlig wertlos werden lassen und auch die Kurse der besseren Tranchen abstürzen lassen.

Das ist bereits die zweite Belastungsprobe für den CDO-Markt, den es erst seit fünf Jahren gibt und der so intransparent ist, das nicht einmal seine Größe bekannt ist. Schätzungen reichen von einer bis zu drei Billionen US-Dollar. Im Sommer hatten die massiven Ausfälle von mit wackligen US-Hypothekenkrediten (Subprime), die ebenfalls in vielen CDOs verbrieft wurden, bereits für Abschreibungen der Banken in dreistelliger Milliardenhöhe gesorgt. Seither sind auch andere CDOs unter Druck.

Mit CDOs, in denen Bankenrisiken verbrieft sind, werde es nun indes dasselbe Problem geben wie mit Subprime, sagte Alistair Milne, Finanzprofessor an der Cass Business School in London, Bloomberg.

Besonders groß sind die Probleme bei sogenannten synthetischen CDOs. Ihnen liegen nämlich besonders viele Bankenrisiken zu Grunde. Bei synthetischen CDOs werden keine tatsächlichen Kredite oder Anleihen verbrieft, sondern nur die Ausfallrisiken auf die Schuldner. Das geschieht mittels Credit Default Swaps (CDS), eine Art Versicherung. Gegen Zahlung einer Prämie schützen sich Investoren vor dem Ausfall eines Schuldners.

Seite 1:

Am Kreditmarkt droht eine Negativspirale

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%