Zinssatz in Höhe von 4,5 Prozent
WestLB begibt Anleihe

Die Westdeutsche Landesbank hat eine Anleihe mit einer Laufzeit von zehn Jahren mit einem Gesamtwert von 1,25 Milliarden Euro begeben.

HB FRANKFURT. Das Papier mit Fälligkeit am 16. Januar 2014 werde nominal mit 4,5 Prozent (Kupon) verzinst, teilte die als alleiniger Konsortialführer (Lead) auftretende WestLB mit. Der Ausgabepreis betrage 99,532 Prozent, woraus sich ein Renditevorsprung (Spread) von 21 Basispunkten zur Swapmitte respektive von 29,3 Basispunkten zur im Januar 2014 auslaufenden Bundesanleihe ergebe. Barclays, CAI-CL, HSH Nordbank, HVB, J.P. Morgan und UBS wirkten als Co-Leads bei der Emission mit. Die Anleihe soll an den Börsen in Frankfurt und Luxemburg gelistet werden.

Die Ratingagentur Moody's bewertet die langfristigen Schuldverschreibungen der WestLB mit ihrer zweitbesten Note „Aa1“, hat allerdings einen negativen Ausblick auf das Rating, geht also für die kommenden Monate eher von einer Herabstufung als von einer Verbesserung der Bewertung auf. Standard & Poor's vergibt für die WestLB-Schulden ihre dritthöchste Note „AA“, hat aber ebenfalls einen negativen Ausblick. Fitch bewertet die langfristigen Verbindlichkeiten dagegen mit der Bestnote „AAA“.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%