Zinstrend
Bondmärkte warten auf die Notenbanken

Der starke Aufwärtstrend der Kapitalmarktzinsen ist am Freitag zum Stillstand gekommen. Ökonomen sind dennoch überzeugt, dass der Aufwärtstrend noch nicht beendet ist. Jetzt warten alle auf die Zinsentscheidungen der Zentralbanken.

FRANKFURT. Der starke Aufwärtstrend der Kapitalmarktzinsen ist am Freitag zum Stillstand gekommen. Grund: Aus den Daten des Bruttoinlandsprodukts (BIP) der USA las der Markt eine abflauende Wachstumsdynamik heraus. Das US-BIP stieg im vierten Quartal nur noch um 1,1 Prozent (nach 4,1 Prozent im Vorquartal). Nach eingehender Analyse der Daten gelangten die Ökonomen jedoch dann zur Überzeugung, dass der Aufwärtstrend der Zinsen noch nicht beendet ist. Die Rendite 10jähriger Bonds ist in nur einer Woche im Dollarraum von 4,35 bis auf 4,54 Prozent und im Euroraum von 3,35 zeitweise über 3,5 Prozent gestiegen. Für Europa war dies das höchste Zinsniveau seit November 2005.

Die Geldpolitik der Notenbanken steht in der neuen Woche im Fokus der Märkte. Die US-Notenbank (Fed) wird am Dienstag, die EZB am Donnerstag zinspolitische Entscheidungen treffen. In den USA gehen Analysten davon aus, dass die zuletzt schwächeren BIP-Zahlen wegen des überdurchschnittlichen starken Rückgangs der Rüstungsaufträge keinen neuen Trend signalisieren. Die Fed wisse, dass die US-Konjunktur stärker sei als die aktuellen BIP-Zahlen signalisieren, sagt Kevin Logan von Dresdner Kleinwort Wasserstein.

Felix Zulauf, erfolgreicher Schweizer Vermögensverwalter, glaubt, dass die Phase der Leitzinserhöhungen in den USA noch nicht abgeschlossen ist. „Die Fed wird ihre Leitzinsen stärker anheben als der Markt das heute erwartet“, sagte er in einem Handelsblatt-Gespräch. Noch im ersten Halbjahr 2006 könne der Dollar-Leitzins auf 5,00 (aktuell 4,25) Prozent steigen. Von der EZB erwarten Ökonomen in dieser Woche meist keine Leitzinsanhebung. Leichte Nervosität lösten aktuelle Aussagen von Bundesbank-Chef Axel Weber aus, der erneut sagte, die EZB sei bereit, in der Geldpolitik rasch zu agieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%