300 Dollar-Marke übersprungen
Google ist der Börsenstar

Der Handel mit Google-Aktien boomt. Das Wertpapier notiert fast auf dem dreifachen Stand gegenüber dem Ausgabekurs beim Börsengang im August 2004. Die Aktie gilt ständig als überbewertet, ein Ende des Höhenflugs ist trotzdem nicht in Sicht. Große Fonds haben ihre Anteile aufgestockt.

NEW YORK. Nachdem der Google-Konzern am vergangenen Montag eine neue kostenlose Video-Software vorgestellt hatte, machte die Aktie noch mal einen Sprung nach oben. Der Kurs stieg um mehr als zwei Prozent auf 304 Dollar. Der Ausgabepreis lag bei 85 US-Dollar. Insgesamt stieg der Google-Kurs im April und Mai um 54 Prozent.

Das neue Programm, dass die Anleger offenbar zum Kauf der Aktie reizte, soll das Betrachten von Videos ermöglichen, die der Internetnutzer über die neue Video-Suchfunktion von Google suchen kann. Über diese Video-Suchseite will das Unternehmen Produkte verkaufen und damit die Abhängigkeit von der Werbung reduzieren.

Auch in der Vergangenheit schon versetzten Neuigkeiten von Google die Anleger in einen Kaufrausch. Google legte beispielsweise in der letzten Woche kräftig zu, nachdem bekannt wurde, dass der Internet-Suchmaschinen-Betreiber einen elektronischen Zahlungsdienst anbieten will, der der Ebay-Sparte Pay-Pal Konkurrenz machen könnte.

Anleger vertrauen auf die Zukunftsfähigkeit von Google, das belegen auch die Zukäufe der Fondsgesellschaft Fidelity, eine der größten Player in der Branche. Das Unternehmen stockte seinen Anteil an Google im April und Mai um 46 Prozent auf 17,5 Milliarden Aktien auf und ist mit zehn Prozent nun drittgrößter institutioneller Investor.

Seite 1:

Google ist der Börsenstar

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%