Aktie gab nach
MVV führt Kapitalerhöhung durch

Am Freitag wurde die Kapitalerhöhung von der Hauptversammlung abgesegnet. Der neue Chef des Mannheimer Regionalversorgers MVV Energie sieht dadurch die Chancen auf einen Einzug in den MDax erhöht.

HB STUTTGART. „Das (genehmigte Kapital von 20 Prozent des Grundkapitals) eröffnet auch die Möglichkeit, in den MDax aufzusteigen und damit weitere Perspektiven für die Aktie zu eröffnen“, sagte Rudolf Schulten auf der Hauptversammlung in Mannheim. Zielgruppe seien vor allem institutionelle Investoren.

Bisher liegen nur 13 Prozent der Anteile im Streubesitz, 72 Prozent gehören der Stadt Mannheim. MVV ist im Kleinwertesegment SDax gelistet. Schulten hatte sich schon zuvor zuversichtlich gezeigt, noch in diesem Jahr weitere Aktien an die Börse zu bringen. Der seit Oktober amtierende MVV-Chef bekräftigte vor den Aktionären den Kurs, das Unternehmen auf das Kerngeschäft zu konzentrieren.

Am Mittwoch hatte MVV einen Investitionsstopp für „Powerline“, das Internet aus der Steckdose, beschlossen und darauf 31 Millionen Euro abgeschrieben. Weitere Schritte etwa in der Windenergie stünden „in naher Zukunft“ bevor. Sie seien jedoch finanziell nicht so schwerwiegend wie der Beschluss zu Powerline.

Ausbauen will Schulten das Engagement der MVV im Ökostrom. Dazu sollten die dezentralen Biomasse- und Müllheizkraftwerke in einem eigenen Geschäftsfeld zusammengefasst werden, kündigte der Vorstandschef an. „Wir wollen die ökologische Energieerzeugung als ein Markenzeichen der MVV Energie nachhaltig vorantreiben“, sagte er vor den Aktionären.

Die MVV-Aktie gab am Freitag um 2,4 Prozent auf 16,60 Euro nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%