Aktie notiert gut behauptet
Canary Wharf-Aktionäre stimmen für Verkauf

Die Anteilseigner der britischen Immobilienentwicklungs-Gesellschaft haben am Montag den Weg für die Übernahme durch die US-Investmentbank Morgan Stanley geebnet.

HB LONDON. Morgan Stanley hat 1,56 Milliarden Pfund (etwa 2,2 Milliarden Euro) für Canary Wharf geboten, den vorherigen Verkauf von zwei Immobilien aber zur Bedingung gemacht.

Zu Beginn der außerordentlichen Hauptversammlung teilte Canary Wharf mit, dass die Aktionäre mit 69,9 Prozent für den Verkauf der beiden Gebäude in London gestimmt hätten. Für die Übernahme und den Verkauf der Immobilien hatte sich auch Großaktionär Simon Glick ausgesprochen. Dagegen hatten andere Aktionäre versucht, die Übernahme durch den Verzicht auf den Immobilien-Verkauf zu verhindern.

Canary-Wharf-Aktien notierten am Montagvormittag mit 266-1/2 Pence gut behauptet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%