Aktien der Deutschen Börse notieren im Plus
Eurex nimmt Hürde für US-Expansion

Die Derivate-Tochter der Deutschen Börse Eurex darf sich wie gewünscht an dem US-Abwicklungsdienstleisters The Clearing Corp (TCC) beteiligen.

CHICAGO/FRANKFURT. Die Anteilseigner des stimmten nach Angaben der TCC einer Beteiligung der Eurex an dem Konzern zu und ebneten damit den Weg für eine Zusammenarbeit von Eurex und TCC. Ein TCC-Sprecher sagte, 50 gegen 34 Anteilseigner hätten für die Restrukturierung der TCC gestimmt. Diese beinhaltet unter anderem den Erwerb von 15 Prozent der TCC-Anteile durch die Eurex. Die TCC soll ab 1. Februar 2004 als Abwicklungsdienstleister für die am selben Tag startende Eurex US fungieren. Der Eurex wartet jedoch weiter auf die Genehmigung der Aufsichtsbehörden für die Errichtung eines eigenen Marktplatzes in den USA.

Die Aktien der Deutschen Börse hatten zuvor in Hoffnung auf eine Zustimmung der TCC-Anteilseigner rund 3,8 Prozent an Wert gewonnen und damit die Gewinnerliste beim Deutschen Aktienindex (Dax) angeführt.

Im Vorfeld der TCC-Abstimmung hatte sich die Auseinandersetzung zwischen der Eurex und ihrem US-Konkurrenten Chicago Board of Trade (Cbot) verschärft. Die Eurex hatte der Cbot vorgeworfenen die TCC-Anteileigner auf illegale Weise zum Votum gegen die Eurex zu bewegen und hatte den Wettbewerber vor einem US-Gericht verklagt. Die Cbot, deren Derivatehandel sich immer noch auf den in Europa vor dem Aussterben stehende Parketthandel stützt, fürchtet im kommenden Jahr massiv Marktanteile an das elektronische Handelssystem der Eurex zu verlieren.

Die TCC hatte unter ihrem alten Namen BOTCC jahrzehntelang eng mit der CboTt zusammengearbeitet. Auch die Eurex und die Cbot waren über Jahre Kooperationspartner gewesen und hatten sich Anfang 2003 im Dissens über die Strategie getrennt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%