Aktien klettern auf Vier-Jahres-Hoch
Börse feiert Chefwechsel bei Ahold

Der Chef des niederländischen Einzelhändlers Ahold nimmt am 1. Juli seinen Hut. Interims-Nachfolger von Anders Moberg werde Finanzchef John Rishton, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

HB AMSTERDAM. Der 57-jährige gebürtige Schwede, Moberg, wende sich anderen Aufgaben zu. Analysten zeigten sich hoch erfreut über den Führungswechsel: Rishton werde an den Finanzmärkten für seine Weitsicht und Besonnenheit geschätzt. Ihm trauten Investoren daher eher als Moberg zu, dass er die Konzernziele erreichen und die Sanierung vorantreiben könne. Die Aktien kletterten nach der Ankündigung auf den höchsten Stand seit vier Jahren.

Ahold erklärte, noch in diesem Jahr eine endgültige Personallösung für die Konzernspitze zu finden. Auch nach dem 1. Juli bleibe der 49-Jährige Rishton zudem Finanzchef. Dieses Amt hat er seit Anfang 2006 inne, nachdem er von British Airways zu den Niederländern gewechselt war.

Rishton gilt als einer der Architekten der Sanierungs- und Schuldenabbaupläne bei Ahold. Moberg steht seit 2003 an der Spitze des weltweit viertgrößten Lebensmittel-Einzelhändlers, der sich von den Folgen eines milliardenschweren Bilanzskandals bei seiner US-Sparte erholt.

Diese steht nun zum Verkauf. Branchenexperten erwarten, dass Mobergs Abgang die Spekulationen über eine Aufspaltung oder eine Übernahme des gesamten Konzerns neu anheizt.

Kaufen? Halten? Verkaufen? Nutzen und bookmarken Sie das professionelle Handelsblatt Analyse-Tool!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%