Aktienmarkt-Manipulation: Richter genehmigt Auslieferung von „Flash-Boy“

Aktienmarkt-Manipulation
Richter genehmigt Auslieferung von „Flash-Boy“

Vor fünf Jahren soll er den US-Aktienindex Dow Jones zum Absturz gebracht und Millionen Dollar eingestrichen haben. Jetzt kann der Börsenhändler Navinder Sarao an die USA ausgeliefert werden. Ihm drohen 350 Jahre Haft.

LondonDer mutmaßlich für den sogenannten Flash Crash - einen plötzlichen und kurzfristigen Absturz der Börsenkurse - an der Wall Street verantwortliche Händler Navinder Sarao kann einem Gerichtsentscheid zufolge an die USA ausgeliefert werden. Ein Amtsgericht in London gab einem entsprechenden Gesuch der USA am Mittwoch statt. Der Anwalt des 37-Jährigen kündigte aber an, in Berufung zu gehen. Der Richterspruch muss noch von der britischen Innenministerin Theresa May bestätigt werden.

Die USA werfen dem Händler Marktmanipulation vor. Der für die US-Börse Chicago Mercantile Exchange (CME) tätige Mann arbeitete vom Haus seiner Eltern in der Nähe des Londoner Flughafens Heathrow aus. Am 6. Mai 2010 soll der Trader durch seine Geschäfte einen kurzfristigen Kurssturz von mehr als 1000 Punkten im Dow-Jones-Index herbeigeführt haben - so schnell und tief wie nie zuvor. Zeitweise wurde durch den „Flash Crash“ bis zu eine Billion Dollar an Börsenwert vernichtet. Der Händler habe dabei einen Gewinn von 40 Millionen Dollar eingestrichen, sagen die US-Behörden. Dem Beschuldigten werden 22 Straftaten zur Last gelegt. Dafür drohen ihm mehr als 350 Jahre Haft.

Bei einer Anhörung im Februar argumentierte der Verteidiger, sein Mandant habe nur eine geringe Verbindung zu dem Börsenabsturz gehabt. Zudem seien die Anschuldigungen gegen ihn in Großbritannien keine Straftaten.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%