Analysten stellen Wert von Fusion in Frage: Fusionsgerüchte beflügeln Brauerei-Aktien

Analysten stellen Wert von Fusion in Frage
Fusionsgerüchte beflügeln Brauerei-Aktien

Ein Zeitungsbericht hat Spekulationen über Fusionsgespräche zwischen den Brauerei-Riesen InBev und Anheuser-Busch ausgelöst. Der Aktienkurs des Becks-Herstellers Inbev kletterte am Donnerstag zeitweise um zehn Prozent und erreichte damit Rekordniveau.

HB LONDON. Auch die Papiere des Budweiser-Produzenten Anheuser notierten nach Öffnung der New Yorker Börse auf dem höchsten Stand seit zwei Jahren.

Die brasilianische Zeitung „Valor Economico“ hatte von ersten Verhandlungen über einen Zusammenschluss beider Firmen berichtet. Zudem zitierte das Blatt einen Investmentbanker mit den Worten: „Die Chancen sind hoch, dass eine Fusion beider Konzerne irgendwann stattfindet.“ InBev und Anheuser lehnten eine Stellungnahme ab. Im Zuge der Spekulationen stiegen auch die Papiere der Wettbewerber Heineken, SABMiller, Carlsberg und Scottish & Newcastle an.

Analysten stellten aber den Wert der Fusion in Frage: Hießen die Kriterien Größe und Image, sei ein Zusammenschluss mehr als sinnvoll. Schließlich sei Inbev der absatzstärkste Bierbrauer der Welt und Anheuser die größte Brauerei der USA. Doch bleibe unklar, ob eine Fusion zu ausreichend Synergien und Kosteneinsparungen führen würde, erklärten Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%