Anteile aus Aktienoptions-Programm
Puma-Vorstände verkaufen Aktien in großem Stil

Drei Puma-Vorstandsmitglieder der haben im Werte von insgesamt 13,51 Millionen Euro Aktien verkauft.

HB HERZOGENAURACH. Am vergangenen Montag sind 133 000 Anteilsscheine zum Stückpreis von 101,58 Euro veräußert worden, sagte ein Unternehmenssprecher. Die Anteile stammten aus einem Aktienoptions-Programm. Die Vorstände hätten nur von ihren Optionsrechten Gebrauch gemacht. Puma- Führungskräfte erhielten als Prämien und Leistungsanreize seit 1996 regelmäßig Aktienoptionen und so genannte Wandelschuld- Verschreibungen.

Der Gesamterlös der Aktienverkäufe beläuft sich auf 13,51 Millionen Euro. Die Hälfte der Summe entfalle auf Konzernchef Jochen Zeitz, der Rest auf seine Vorstandskollegen Martin Gaensler und Ulrich Heyd. „Die Ausübung von Optionsrechten aus dem Management Incentive Plan hat keinerlei Relevanz für die derzeitige Geschäftsentwicklung“, sagte ein Unternehmenssprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%