Ausblick
Arbeitsmarktdaten könnten US-Börsen ankurbeln

Die Stimmung an den US-Aktienmärkten hat sich deutlich verbessert - doch ein Prüfstein für die Kauflaune der Börsianer werden am kommenden Freitag die Arbeitsmarktdaten zum September sein. Sollten diese gut ausfallen, ist nach Einschätzung von Analysten der Weg frei für eine neue Rekordjagd an den Indizes.

HB NEW YORK. „Weil die August-Zahlen so schlecht waren, werden sich die Investoren auf die Daten zum September stürzen“, sagte Brandon Thomas, Investmentchef bei Portfolio Management Consultants. Im August war die Zahl der Stellen außerhalb der Landwirtschaft unwartet um 4000 gesunken - eine Entwicklung, die wohl die US-Notenbank bei ihrer Entscheidung beeinflusst hat, die Zinsen im September um einen halben Prozentpunkt auf 4,75 Prozent zu senken.

Nach diesem Zinsschritt legten die Kurse an den Börsen deutlich zu: Im September gewann der Dow-Jones-Index der Standardwerte 4,0 Prozent, der Index der Technologiebörse Nasdaq stieg um 4,1 Prozent und der breiter gefasste S&P-500-Index legte 3,6 Prozent zu. Für den S&P ist das der stärkste Anstieg in einem September seit 1998.

Die Turbulenzen an den Kreditmärkten, die im Juli und August die Stimmung belastet haben, sind dagegen augenscheinlich in den Hintergrund getreten. Der Markt habe die Krise am Häusermarkt gut verkraftet, sagte Donald Gimbel von Carret und Co. „Das vierte Quartal dürfte positiv ausfallen, und der Markt sollte sich gegen Ende des Jahres auf einem Rekordhoch befinden.“ Die Investoren dürften neben den Arbeitsmarktdaten zudem in der kommenden Woche mit Spannung auf den Einkaufsmanagerindex Industrie und auf den Serviceindex achten. Zudem werden die Daten zum US-Autoabsatz veröffentlicht. Bei den Unternehmen legen die Drogeriekette Walgreen und die Weinkelterei Constellation Brands ihre Geschäftsergebnisse vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%