BAFin startet förmliche Untersuchung
Holsten-Kurs wurde offenbar manipuliert

Erfolg für die deutsche Wertpapieraufsichtsbehörde: Bei der Untersuchung der Kursbewegungen bei der Übernahme des Brauereikonzerns Holsten durch den Konkurrenten Carlsberg hat sie offenbar Beweise für einen manipulierten Kursverlauf gefunden.

HB FRANKFURT. „Die Anhaltspunkte, dass eine Marktmanipulation erfolgt ist, haben sich verdichtet“, sagte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BAFin) am Dienstag. „Wir haben eine förmliche Untersuchung wegen möglicher Marktmanipulation und Insiderhandel gestartet.“ Bislang hatte die BAFin die Kursverläufe lediglich analysiert. Carlsberg hatte Holsten im Januar mehrheitlich übernommen. Bereits im Vorfeld der Ankündigung war der Aktienkurs von Holsten binnen zwei Wochen um rund 40 Prozent in die Höhe geschossen. Die im SDax gelistete Holsten-Aktie notierte am Dienstagnachmittag unverändert bei 37,75 Euro.

Gegen welche Personen sich der Verdacht richtet, wollte die Sprecherin nicht sagen. Holsten-Sprecher Udo Franke stellte klar: „Es gibt nach unserem Kenntnisstand derzeit keine Untersuchungen gegen die Holsten-Brauerei oder ihre Organe.“

Die BAFin will nun die gesamte Übernahme auf Herz und Nieren prüfen. „Das kann ein paar Wochen dauern“, sagte die BAFin-Sprecherin. Sollte sich der Verdacht nicht erhärten, werde das Verfahren eingestellt. „Ansonsten werden wir das Ganze mittels einer Anzeige an die Staatsanwaltschaft übergeben.“

Ungeachtet der Ermittlungen gab die Europäische Kommission am Dienstag grünes Licht für die Anfang des Jahres angekündigte Übernahme, durch die Carlsberg zur fünftgrößten Brauerei in Deutschland wird. Die im SDax gelistete Holsten-Aktie notierte am Nachmittag rund 0,6 Prozent höher bei 37,99 Euro.

Seite 1:

Holsten-Kurs wurde offenbar manipuliert

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%